In einer Gruppe eisenbahnbegeisterter Menschen, welche in weiterer Folge den Eisenbahnmuseums- und Nostalgieclub Knittelfeld als gemeinnützigen, nicht gewinnorientierten Verein gründeten, entstand Mitte der 1990er Jahre die Idee, Exponate aus Eisenbahngeschichte und Bahnbetrieb in einem Museum öffentlich zugänglich zu machen. Nach dreijähriger Vorbereitungsarbeit wurde das Eisenbahnmuseum im Mai 1999 eröffnet. In diesem Jahr fand in Knittelfeld die steirische Landesausstellung mit dem Thema „Verkehr“ statt.

Aus bescheidenen Anfängen mit 2 Museumsräumen entwickelte sich das Museum zur in Österreich einzigartigen „Eisenbahn-Museums-Trilogie“:

DIE AUSSTELLUNG
DIE GARTENBAHN
DIE FAHRZEUGSAMMLUNG

Copyright